Grundwissen

Im Chemieunterricht wendet man eine übersichtliche Anzahl von Theorien auf eine sehr große Anzahl von Phänomenen an. Zur korrekten und eindeutigen Beschreibung der Sachverhalte gehört auch in diesem Fach die entsprechende Fachsprache. 
Als Orientierungshilfe kann dabei eine begrenzte Anzahl von Grundwissensbegriffen dienen. Diese werden entweder "nur" in den allgemeinen Aufzeichnungen besonders hervorgehoben oder zusätzlich in ein Grundwissensheft eingetragen. Das Grundwissen enthält alle wichtigen Begriffe und Übersichtsschemata zu den einzelnen Teilbereichen.  Die Begriffe werden bei erstmaligem Gebrauch im Heft als Grundwissen gekennzeichnet und gegebenenfalls in das Grundwissensheft übernommen, sodass sich der Fachwortschatz langsam aufbaut und eine erleichtertes Wiederholen und Nachschlagen der wichtigesten Begriffe ermöglicht wird. 
Durch das Grundwissen gibt es für die Lehrer und die Schüler eine verbindliche Definition und Abgrenzung von Grundwissen und aktuellem Stoff. Zudem kann das Grundwissen als „roter Faden“ der wichtigsten Grundlagen den Weg durch die Vielzahl der damit erklärbaren Phänomene als eine Art Wegweiser begleiten. 
(c) Kurt Zobrist 2006 - 2012